Ein Gruppenprogramm für Väter nach Trennung und Scheidung
in Anlehnung des Konzepts vom Väterzentrum Berlin

Für viele Männer stellt sich nach einer Trennung oder Scheidung die Frage, wie es nun mit ihrem Leben und ihrer Rolle als Vater weitergehen kann? Plötzlich steht Mann vor der Herausforderung, sein Leben und das seiner Kinder neu zu organisieren und das oft vor erschwerten finanziellen und sozialen Voraussetzungen. Dieser neue Alltag überfordert und verunsichert nicht wenige Väter und viele fühlen sich in dieser schwierigen Übergangsphase häufig alleingelassen und nicht verstanden. Wichtige Fragen sind u.a., wie es gelingen kann, weiterhin ein guter Vater bleiben zu können, obwohl der Kontakt zu den Kindern in der Regel drastisch reduziert ist und wie eine gute Kommunikation zur Mutter gelingen kann, trotz der aktuellen Konflikte und Krisen? Aber auch der Umgang mit Wut, Enttäuschungen, Ohnmachtsgefühlen oder Trauer müssen bewältigt werden. Eine weitere Herausforderung stellt die Verbindung der Lebenswelt als Single oder Partner innerhalb einer neuen Beziehung und der Rolle als Vater dar.

In unserem Gruppenprogramm für Väter nach Trennung und Scheidung werden die teilnehmenden Männer darin unterstützt, auf diese und weitere Fragen zukunfts- und beziehungsfähige Antworten zu finden. Dies gelingt tatsächlich besser in einer Gruppe von gleichgesinnten, als alleine am Küchentisch oder am Kneipentresen. Der Austausch und der Dialog mit anderen Vätern, geleitet durch einen professionellen Familientherapeuten und Männercoach, ist dabei enorm hilfreich. Jeder Vater kann dabei die Erfahrung machen, mit seinen Schwierigkeiten und Herausforderungen nicht alleine oder gar isoliert dazustehen. Außerdem besteht die Chance, hier Freundschaften mit anderen Vätern zu schließen und gemeinsame Vater-Kind-Aktionen zu unternehmen.

Das Gruppenprogramm „Vaterliebe – Vaterkraft“ beginnt am Dienstag, den 16.02.2021 und endet am 28.09.2021. Es findet dienstags vierzehntägig jeweils von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr statt (außer Ferien und Feiertage). Die Teilnahme ist kostenfrei und auf 6 Teilnehmer begrenzt.